Limousinen Service für Pfäffikon   - Stretch-Limousinen-mieten.ch -   Unsere Angebote für Hochzeit, Event, Stadtrundfahrt, Flughafen-Transfer, Überraschung, Party in Pfäffikon

Limousinen-Service Pfäffikon

Reservieren Sie heute noch Ihre Fahrt!

+41(0)79 404 32 80

Stretchlimousinen mieten - Pfäffikon

Neuste Stretch-Limousinen mit bestem Qualität-Service erleben

Unser Ziel ist es, Ihr Fest, Ihren Anlass mit der richtigen Stretchlimousine zu einem einzigartigen und besonderen Erlebnis zu machen.

Bei einer Reservationsanfrage per Mail, erhalten Sie innert 24 Stunden eine Antwort oder Sie können per Telefon kurzfristig eine Limousine mieten.

Wir bieten für den Raum Pfäffikon unseren Hochzeitsservice oder nutzen Sie unsere exklusiven Limos für eine Stadtrundfahrt, Shopping, den Transfer zum Flughafen, als Überraschung etc.

Pfäffikon für Touristen

Pfäffikon im Großraum Zürich ist nicht zu verwechseln mit dem Ort Pfäffikon (schweizerdeutsch Pfäffike), hat auf einer Fläche von etwa 20 qkm circa 11.000 Einwohner. Die Stadt liegt am Nord- und Ostufer des Pfäffikersees, zu erreichen ist die Stadt mit der Bahn über den Bahnhof sowie über sieben verschiedene Buslinien, die ebenfalls den Bahnhof anfahren.

Zwei Museen und das Römerkastell Irgenhausen lohnen den Besuch. Kulturell steht Pfäffikon im Schatten des nahen Zürich sowie der anderen Orte des Großraums. Seit 2004 findet alljährlich am Seeufer ein Reggae-Openair statt, das sogenannte Reeds Reggae-Openair. Für Unterhaltung mit klassischer Musik sorgt das ortseigene Kammerorchester Amici dell'arte mit drei Konzerten im Jahr, das Orchester wurde 2007 vom Dirigenten Marcel Blanchard gegründet. Pfahlbauten am Seeufer und Kirchengebäude erlauben einen anregenden Ausflug in die Geschichte des Ortes. Das Jugendfest der Schule findet regelmäßig statt, und vor einigen Jahren gab es in Pfäffikon eine sehr große Feier zum 1.200jährigen Bestehen der Gemeinde.

Das römische Kastellan gehörte zur rückwärtigen Linie des spätantiken Donau-Iller-Rhein-Limes, die Befestigungsanlagen wurden in der Endphase der römischen Herrschaft angelegt. Das Kastell diente primär dem Schutz der Verkehrswege zur Rheingrenze in der Spätantike. Früher ging man davon aus, dass sich unter dem Schlossberg eine frühmittelalterliche Burg befand, daher rührt der Ortsname Bürglen, auch Hagherrenbühel genannt. Der Kastellhügel kann besichtigt werden, die Umfassungsmauern sind restauriert und in einem guten Zustand. Ausgrabungen und Messungen mit modernem Gerät brachten zutage, dass sich neben den Grundmauern im quadratischen Umriss vier Ecktürme, einen Torturm und drei Mitteltürme in einer Umfassungsmauer befanden. Die steinernen Innenmauern sind nur in Resten vorhanden, eine Deutung der gefundenen Bauten wurde versucht, konnte aber nicht verifiziert werden. Vermutlich befanden sich Badeanlagen und ein Stabsgebäude, eine Villa, Mannschaftsbauten, Getreidespeicher und andere Gebäude auf dem Gelände. Das Kastell ist unter Bundesschutz, um Erhalt, Pflege und Forschung kümmert sich die Antiquarische Gesellschaft Pfäffikon. Für Interessierte ist die gut gepflegte Anlage zugänglich, sie befindet sich nicht weit vom See entfernt und kann von Pfäffikon aus leicht erreicht werden.

Limousine mieten in Pfäffikon